Bräunlinger Musiker peilen die Oberstufe an

Quelle: SÜDKURIER, 30.12.2016, Autor: Dagobert Maier

Die Musiker der Stadtkapelle Bräunlingen haben ein bewegtes Vereinsjahr 2016 hinter sich. Und mit 2017 wartet ein hartes Jahr auf die Musiker. Das kündigt Dirigent Andreas Dangel in der Hauptversammlung an.

SK 30122016

Die Stadtkapelle zeichnet die fleißigsten Probenbesucher aus. Von links: Dirigent Andreas Dangel, Hans Rech, Selina Wehle, Matthias Vogt und Vorsitzender Martin Hornung. Bild: Dagobert Maier

Nach zwölf Jahren Pause wird die Stadtkapelle beim Bezirksmusikfest in Pfohren wieder am Wertungsspiel in der Oberstufe teilnehmen. Dies erfordert neben den übrigen Einsätzen das Jahr über viel Probearbeit.

"Wir haben die Talsohle durchschritten", sagte Dirigent Andreas Dangel, der von einem verbesserten Probenbesuch mit 67,2 Prozent (2015: 63 Prozent) berichten konnte. Er appellierte an alle, bei der Weiterentwicklung der Stadtkapelle an einem Strang zu ziehen. Und bezüglich des Wertungsvorspiels sei jeder gefordert, auch zu Hause zu üben. "Ich habe meine musikalische Heimat in Bräunlingen gefunden und möchte in 2017 eine weitere Duftmarke setzen", betonte der Dirigent.

"Es gefällt mir sehr, dass die Stadtkapelle höhere Ansprüche hat und als wichtiger kultureller Repräsentant und Aushängeschild der Stadt am Wertungsspiel teilnimmt", sagte Bürgermeister Jürgen Guse. Er lobte das hohe ehrenamtliche Engagement. "Die Liebe zur Musik ist sehr groß, bei einem atmosphärisch guten Vereinsgefüge", sagte Guse.

Die Ideen, Bestandsaufnahmen und Analysen des Vorstandes bezüglich eines neuen Probelokales wurden vorgestellt und sollen in der nächsten Zeit stärker verfolgt werden. Das aktuelle Probelokal sei nicht mehr zeitgemäß. Finanziell habe die Stadtkapelle derzeit keine Sorgen, obwohl der Jahresabschluss 2016 mit einem Minus abschließe, berichtete der scheidende Kassier Bernd Reichmann.

Der Rückblick auf 2016 durch Vorsitzenden Martin Hornung und Schriftführer Christoph Heini zeigte, dass das ganze Jahr über bei den Musikern viel los ist. Es gab einige Höhepunkte, darunter der Besuch in Bannewitz und Dresden, das Herbstkonzert und die Teilnahme am Straßenmusiksonntag.

Das Jahr 2017 wird neben dem Wertungsspiel in Pfohren, der Fasnet und der Kilbig, vor allem durch das Altstadtfest vom 9. bis 11. September und vom Herbstkonzert am 2. Dezember bestimmt.

Wahlen

Im Amt bestätigt: stellvertretender Vorsitzender Ralf Wolf, Jugendvorsitzende Leonie Dieterle, Beisitzer Andreas Hall. Neu im Amt: Kassierin Lisa Jehle, stellvertretende Schriftführerin Corina Maier, Beisitzer Jonas Barth. Verabschiedungen: Kassier Bernd Reichmann, Beisitzer Sven Azevedo und Ute Mayer. Ehrungen bester Probenbesuch: Selina Wehle (95,6 Prozent), Hans Rech (95,5 Prozent) und Matthias Vogt (94,1 Prozent); Die Stadtkapelle Bräunlingen hat derzeit 191 Mitglieder, darunter 24 Ehrenmitglieder. Neben den 70 aktiven Musikern sind noch 54 Auszubildende, 39 Blockflötenkinder und 13 Schüler in der Früherziehung mit dabei. 2017 gibt es Besuche auf dem Canstatter Wasen in Stuttgart und in Scheeßel beim Folklorefestival.